AGB

Allgemeine Geschäftsbedingen des Schönebecker Operettensommers

1. Verkaufte Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht zurückgenommen.
Mit Rechnung ausgegebene Karten gelten ebenfalls als verkauft. Rechnungen sind spätestens 10 Tage nach Rechnungslegung ohne Abzug zahlbar.
Für reservierte Karten, die erst an der Abendkasse abgeholt werden, gilt der Abendkassenpreis.

2. Wird wegen widriger Witterungsbedingungen vor Beginn oder vor der Pause die Vorstellung abgesagt oder abgebrochen, so informiert der Veranstalter direkt auf der Freilichtbühne „Bierer Berg“ über einen Termin, an dem die Vorstellung nachgeholt wird.

Nach Verfügbarkeit freier Plätze können Karten auf andere Vorstellungen umgebucht werden. In dem Falle erlischt der Anspruch auf den ursprünglich gebuchten Sitzplatz.

3. Ist eine Rückerstattung des Eintrittspreises durch den Veranstalter freigegeben worden, kann die Zahlung aus organisatorischen Gründen nicht an der Theaterkasse vorgenommen werden, sondern erfolgt nach Zusendung bzw. Abgabe der Eintrittskarte bis spätestens 10 Tage nach dem Vorstellungstermin an der jeweiligen Vorverkaufsstelle (im Rahmen der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle). Im Internet gekaufte Karten werden über das Ticketsystem Reservix rückabgewickelt.

Wird die oben genannte Frist überschritten, erlischt der Anspruch auf Rückerstattung.

4. Der Publikumsbereich ist nicht überdacht. Der Veranstalter ist bemüht, die Vorstellungen auch bei widrigen Witterungsverhältnissen abzuhalten und weist darauf hin, dass gegebenenfalls auch bei Regen gespielt wird, bzw. es zur Verzögerung des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen kann.

Wir empfehlen unseren Gästen daher, witterungsgerechter Kleidung den Vorzug zu geben, auf Schirme jedoch zu verzichten, da diese die Sicht beeinträchtigen.

5. Aus Rücksichtnahme auf die übrigen Zuschauer möchte der Veranstalter darauf hinweisen, dass aufgrund von Art und Länge die Vorstellung nicht für Kinder unter 5 Jahren geeignet ist.

6. Nach Beginn der Vorstellung (Nacheinlass) erlischt der Anspruch auf die gebuchten Plätze. Es werden vom Personal der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck gGmbH (MKP) nach Möglichkeit Ausweichplätze zugewiesen.

7. Das Wegerisiko liegt grundsätzlich beim Besucher.
Es stehen Behindertenparkplätze und in begrenztem Umfang befestigte Parkplätze am Haupteingang des Heimtiergartens „Bierer Berg“ bereit. Nichtbefestigte Parkplätze stehen in Form einer Wiese am Eingang Steintor zu Verfügung. Den Hinweisen des Personals der MKP ist Folge zu leisten.

8. Verbot von Bild- und/oder Tonaufzeichnungen
Das Herstellen von Bild- und Tonaufnahmen aller Art ist bei allen Aufführungen aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Personal der MKP berechtigt, das sofortige Löschen der Aufnahmen zu verlangen und den Löschvorgang zu beobachten bzw. zu kontrollieren.

9. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in den Zuschauerraum ist untersagt.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. November 2017 in Kraft.